Frau in gelber Jacke, die vor historischem Gebäude rotes Buch hält
Der Sommer ist noch nicht vorbei, trotzdem solltest du dir langsam überlegen, wie du dein Studium finanzieren kannst. (Foto von Andrea Piacquadio in Pixels)

Diese Beihilfen für Studierende kannst du beantragen 

Du stehst kurz vor deinem Studienbeginn oder bist mittendrin und hast keine Ahnung, wie du dein Studium finanzieren sollst? Wir haben die Antwort für dich! Mit diesem Guide zeigen wir dir, welche Beihilfen für Studierende es gibt und wie du sie beantragen kannst. Schmeiß also spätestens ab jetzt deine finanzielle Unsicherheit über Bord, denn ab sofort heißt es:

Die Beihilfen für Studierende im Überblick

Studienbeihilfe

Wenn deine Eltern nicht in der Lage sind, dich finanziell in deinem Studium zu unterstützen, kannst du Studienbeihilfe beantragen. Wie viel finanzielle Unterstützung am Ende für dich rausspringt, ist unter anderem vom Einkommen deiner Eltern, von deiner Wohnsituation und von deinem Alter abhängig.

Tipp: Mit dem Stipendienrechner kannst du ermitteln, ob du Anspruch auf eine staatliche Beihilfe hast. 

SelbsterhalterInnen-Stipendium

Hast du dich vor dem erstmaligen Bezug einer Studienbeihilfe zumindest vier Jahre lang mit einem Einkommen von mindestens 8.580 Euro jährlich „selbst erhalten“, kann das SelbsterhalterInnen-Stipendium für dich interessant sein. Du kannst neben dieser Studienbeihilfe sogar Geld dazu verdienen, jedoch maximal 15.000 Euro pro Jahr. Das Einkommen deiner Eltern spielt dabei keine Rolle. 

Studienabschluss-Stipendium

Arbeitest du neben dem Studium und möchtest dir für die Bachelor- bzw. Masterarbeit eine berufliche Auszeit gönnen? Dann ist das Studienabschluss-Stipendium genau das Richtige für dich! Die Höhe beträgt zwischen 700 und 1.200 Euro im Monat. Je nachdem, was du im vorigen Kalenderjahr verdient hast. 

Teuerungsausgleich: Studierende, die für Juni 2022 Studienbeihilfe, ein Studienabschluss-Stipendium, ein Mobilitätsstipendium oder eine Studienunterstützung für ein Fernstudium erhalten, bekommen von der Studienbeihilfenbehörde zusätzlich einen sogenannten Teuerungsausgleich von 300 Euro ausbezahlt. Die Auszahlung erfolgt automatisch im August 2022. Es ist kein eigener Antrag erforderlich. 

Studienaufenthalte im Ausland

Studierende, die im Ausland ein oder mehrere Semester studieren, können von der Beihilfe für ein Auslandsstudium profitieren. Die Auslandsbeihilfe liegt zwischen einem und 20 Monaten. Wir empfehlen dir eine rechtzeitige Beantragung der Beihilfe für ein Auslandsstudium. In diesem Fall spätestens drei Monate nach Ende des Auslandsstudiums.

Studieren mit Kind

Für Studierende mit Kind(ern) gibt es neben den allgemeinen Anspruchsvoraussetzungen, die alle Antragssteller:innen betreffen, zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen. Die weiteren Förderungen umfassen auch Maßnahmen für Studierende mit Behinderung. 

ÖH-Sozialfonds

Wir hoffen, dass du nie in eine finanzielle Notlage kommst. Wenn es aber doch so ist, fängt dich der ÖH-Sozialfonds auf. Der Sozialfonds richtet sich an Studierende, die Mitglied der ÖH (Österreichische Hochschüler_innenschaft) sind. Diese unterstützt dich finanziell, wenn du beispielsweise mit plötzlich erhöhten Wohnkosten oder mit plötzlich auftretenden Ausgaben für medizinische Behandlungen konfrontiert bist. 

Bitte beachte: Damit du im Wintersemester 2022 Studienbeihilfe beziehen kannst, musst du unbedingt inskribiert sein. Das bedeutet, du musst also als ordentliche:r Studierende:r an deiner Hochschule gemeldet sein. Das gilt auch für bewilligte Anträge aus dem Sommersemester 2022, wenn du im Wintersemester 2022 noch Anspruch auf Studienbeihilfe hast. 

Die Antragsfristen für die Beihilfen für Studierende

Hier kommen die Antragsfristen ins Spiel. Auf diese musst du unbedingt achten, damit dein Antrag rechtzeitig behandelt wird. Beginnt dein Studium beispielsweise im September 2022 (Wintersemester 22/23) und du möchtest eine der Unterstützungsmaßnahmen ab diesem Zeitpunkt beantragen, muss dein Antrag innerhalb der Frist für das Wintersemester bei der zuständigen Stipendienstelle eingehen. Hältst du diese Frist nicht ein, ist eine neuerliche Antragstellung erst mit der Frist für das Sommersemester möglich.

Wintersemester20. September bis 15. Dezember 
Sommersemester20. Februar bis 15. Mai 

Achtung: Anträge auf Beihilfe für ein Auslandsstudium sind nicht vor Antritt des Auslandsstudiums zu beantragen, sondern spätestens drei Monate nach Ende des Auslandsstudiums.

Hinweis für Studierende, die vom Ukraine-Krieg betroffen sind: Ukrainische Staatsbürger:innen sind Drittstaatsangehörige. Sie können nur dann in Österreich Studienbeihilfe beziehen, wenn sie 

  • nach mindestens fünfjährigem Aufenthalt in Österreich daueraufenthaltsberechtigt oder
  • Familienangehörige einer EU-Wanderarbeitnehmerin/eines EU-Wanderarbeitnehmers oder einer österreichischen Staatsbürgerin bzw. eines Staatsbürgers oder
  • anerkannte Flüchtlinge (Voraussetzung: positiver Asylbescheid) sind.

Aktuelle Informationen über Unterstützungen und Förderungen für Studierende aus der Ukraine sind auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung zu finden. 

Antrag stellen

Einen Antrag auf eine der Studienbeihilfen stellst du am besten online

Noch Fragen?

Bei den insgesamt sechs Stipendienstellen kannst du dir jederzeit weitere Informationen holen. Achtung: Die Stipendienstelle Wien ist nicht nur für Studierende einer Wiener Hochschule zuständig. Sie ist auch für Studierende, die in Niederösterreich und im Burgenland studieren, die erste Anlaufstelle. 

Alles geklärt? Spitze!

Jetzt kannst du den Sommer in vollen Zügen genießen und dich auf dein Studium mit Moneten in der Tasche freuen. Wir wünschen dir eine gute Zeit!

Lesetipp!

Dieser Guide macht dir dein Leben leichter, wenn du noch ganz am Anfang stehst und auf der Suche nach dem perfekten Studiengang bist.