Pannonia Project Award

Ab jetzt könnt Ihr für die Finalistenprojekte (Master und Bachelor) für den Pannonia Project Award der FH Burgenland abstimmen.

Hier geht's zur Abstimmung.

TOP

Das Geräusch der Stille

Zwischenmenschliches hat viele unterschiedliche Ebenen, auch beim Schweigen. Die Art des Schweigens ist aber oft ein Hinweis auf viel mehr. Es gibt das gute Schweigen, dass irgendwie für Zufriedenheit und Gemeinschaft steht, das bequem ist. Ungefähr so bequem wie Jogginghosen auf der Couch.

Dann gibt es das Schweigen, bevor etwas passiert. Voller Spannung, voller Knistern, Blicke, Berührungen und unausgesprochener Versprechen. Das aufregende Schweigen, das nicht durch Worte kaputt gemacht werden kann. Und dann, tja, dann gibt es als dritte große Gruppe das große Schweigen. Heute ist es oft auch ein digitales Schweigen, manchmal ist es auch nach wie vor ein echtes Schweigen von zwei Menschen, die Blicke und Worte vermeiden wollen.

Warum genau es dieses Schweigen gibt und warum es so schmerzhaft sein muss, versteht wahrscheinlich niemand. Trotzdem taucht es immer wieder auf. Zugegeben, meistens ist das Schweigen nicht nur an sich problematisch, sondern quasi die Verkörperung eines Problems. Das kann zwar ein Weckruf sein, kann aber auch eine unhörbare Totenglocke sein. Die große Frage ist dann nur, wie man es durchbrechen kann.

Beim digitalen Schweigen geht das natürlich gar nicht. Wer jemand anderen ghostet, ghostet und der andere hat dann Pech gehabt. Dann kann man ehrlich gesagt gar nichts machen und alles an Social-Media-Stalking hilft auch nichts. Also muss man es wohl akzeptieren.

Im echten Leben, also wenn man den anderen doch irgendwie greifbar hat und das Schweigen auf die – mehr oder weniger wäre falsch – schmerzhafte Weise neben sich hat, braucht man doch irgendeine Idee. Bei einem ersten Date geht das schnell, Danke und vielleicht sehen wir uns ja wieder. Ist nicht höflich, aber mein Gott, wer will das schon immer sein?

Anders ist es, wenn man sich kennt. Dann muss es wohl zu dem ernsthaft unangenehmen Punkt kommen. Und es einfach sagen, egal wie ungern; egal wie peinlich und egal, wie furchtbar die Konsequenzen sein mögen. Denn Schweigen bricht sich nicht selbst.

Meist ist Schweigen nicht nur problematisch, sondern die Verkörperung
eines Problems.

2
Minuten Lesedauer

Teile deine Meinung mit uns