OBEN

Bis 31. Mai abstimmen: Der Pannonia Project Award 2021

Der Pannonia Project Award (PPA) der FH Burgenland holt die besten Praxisprojekte von Studierenden der Master- und Bachelorstudiengänge in Eisenstadt und Pinkafeld vor den Vorhang. Unsere Expert*innenjury hatte es nicht leicht, aus den zahlreichen Bewerbungen für den Award die nun folgenden Nominierten zu wählen. Ob Trends wie Augmented Reality, Eye-Tracking oder andere Innovationsprojekte wie Gesundheitsprävention und -erziehung: Die Kandidierenden, welche sich in der engeren Auswahl befinden, können sich sehen lassen! Zögere nicht lange und stimme JETZT für deine*n Favorit*in ab. Votingschluss ist der 31. Mai 2021!

3
Minuten Lesedauer

Nachfolgend findest du die wichtigsten Infos und die Abstimmungen zu den Projekt-Nominierungen aus den Bachelor- und Master-Studiengängen der FH Burgenland.

In den kommenden Tagen werden wir dir jedes Projekt auch nochmal ausführlicher in Beiträgen vorstellen. Du darfst also gespannt sein!

3 Bachelor-Nominierungen:

Augmented Reality in der Ausbildung zu Gesundheits- und Krankenpfleger*in

Hauptziel dieses Projektes von Studierenden des Studiengangs Information, Medien & Kommunikation war es herauszufinden, ob es sinnvoll ist, Augmented Reality als Lernunterstützung in den Unterricht des Studiengangs Gesundheits- und Krankenpflege einzubinden.
Im Rahmen einer Akzeptanzanalyse wurde außerdem die Einstellung von Studierenden und Absolvent*innen des genannten Studiengangs bezüglich dem Einsatz von Augmented Reality in Lehrveranstaltungen erhoben.

Text Neck Syndrom

Der „Handynacken“, im englischen Original „Text Neck Syndrom“ genannt, ist eine vermutete Überbelastung der Halswirbelsäule durch die häufige Nutzung von Smartphone, Tablet und Co. Grund genug dem Einhalt zu gebieten! Eine Gruppe Studierender der Physiotherapie erschuf ein Präventionsprogramm, speziell auf Studierende der FH Burgenland zugeschnitten. Neben multimedialen Lehrmaterialien, welche über soziale Medien verteilt wurden, wurde Studierenden dieses gesundheitlich wichtige Thema nähergebracht.

Website-Usabilitystudie der St. Anna Kinderkrebsforschung

Studierende des Bachelor-Studiengangs Internationale Wirtschaftsbeziehungen unterstützten mit ihrem Projekt die St. Anna Kinderkrebsforschung. Ziel der Studierendengruppe war es, die vorgesehene User Journey und die angebotenen Web-Elemente zu evaluieren. Mittels Eye-Tracking wurde untersucht, welche Inhalte der Website tatsächlich gelesen oder übersehen werden. Im Anschluss wurden Empfehlungen für eine Optimierung der Website zusammengefasst.

Abstimmung

This poll is no longer accepting votes

Welches Bachelor-Projekt soll den Pannonia Project Award 2021 gewinnen?

3 Master-Nominierungen:

Honigmacher Tötschinger

Die Website https://www.simon-toetschinger.at wurde von 5 Student*innen des Master-Studiengangs Internationale Wirtschaftsbeziehungen unter die Lupe genommen. Das Verhalten von Testpersonen wurde beobachtet und deren visuelle Wahrnehmungen der Website ausgewertet. Durch den Einsatz moderner Usability-Analysen wie Eye-Tracking und Emotionsmessung wurden Verbesserungsvorschläge zur Websiteoptimierung entwickelt. Diese haben das Ziel, Verkäufe im Online-Shop zu steigern.

Optimierung der Gemeinschaftsverpflegung in burgenländischen Kinderbetreuungseinrichtungen

Einen Beitrag zum gesünderen Aufwachsen von Kindern: Das war das Bestreben einer Studentin aus dem Masterstudium Gesundheitsförderung und Personalmanagement an der FH Burgenland. Im Zuge ihres Projektes entwickelte sie ein Model of Change für die Verpflegung in burgenländischen Kindergärten. Durch Workshops, Fortbildungen und Elternabende sollen pädagogische Einrichtungen in Zukunft dabei unterstützt werden, den Speiseplan gesünder und mit einer höheren Bio-Quote zu gestalten.

UX Konzept – Erstellung virtueller Touren für die Projekte des Green Energy Lab

Komplexe Innovationsprojekte des Green Energy Labs anschaulich und leicht verständlich vermitteln: Das haben sich vier Studierende des Masters Information, Medien und Kommunikation der FH Burgenland zum Ziel gemacht und dazu interaktive, virtuelle Touren zu ausgewählten Projektstandorten konzipiert. Dadurch soll das Energiesystem der Zukunft erlebbar werden. Sperrige Begriffe wie „Dekarbonisierung“ oder „Plus-Energie-Quartiere“ sollen verständlicher werden, vor allem für Menschen, die bislang nichts mit dem Thema zu tun hatten.

Abstimmung:

This poll is no longer accepting votes

Welches Master-Projekt soll den Pannonia Project Award 2021 gewinnen?

Danke an alle Nominierten für’s Mitmachen! Hier geht’s zu den ausführlichen Beschreibungen der Bachelor– und Master-Projekte! Auch Podcasts zu den jeweiligen Bachelor– und Master-Nominierten sind mittlerweile online. Die glücklichen Siegerprojekte werden natürlich ebenso exklusiv bei uns veröffentlicht!

Kommentare (1)

  • Irene Rathmanner

    Viel Glück allen Teilnehmer/Innen

    reply

Kommentar posten