fbpx
TOP

High Five im Bett

Verknautschte Laken, aneinander gedrückte Hüften, rasche Bewegung, auf und ab und immer mehr Erregung. Zum Höhepunkt der Luxus eines gemeinsamen Orgasmus, er löst sich, legt sich neben dich und hebt die Hand in die Höhe.

2
Minuten Lesedauer

„Das war echt ein High Five wert.“

Ahm, warte was? Das erste Mal, dass mir das passiert ist, war ich definitiv überrascht. Also nicht, dass ich nur auf Kuschelsex stehen würde und das nicht dazu passt, aber ich war damals relativ verliebt und ein bisschen überrumpelt von der nonchalanten Reaktion. Andererseits: Ich krieg’ ein High Five für Sex, dann war’s wohl auch für ihn ziemlich gut. Vor allem, weil ich dann von all meinen Freunden gehört habe, wie ‚weird‘ das ist und dass man doch nicht einfach nach gutem Sex dafür ein High Five verteilen kann. Weil: wer macht sowas schon und sollte man nicht eher kuscheln oder so einen Blödsinn? Da hat es sich nämlich erst recht komisch angefühlt, obwohl ich es dann eigentlich ziemlich witzig gefunden hatte. Und ganz ehrlich: Irgendwie ist es ja auch ein cooles Kompliment.

Ein Kompliment, dass ziemlich gut kommt, wenn man beispielsweise gerade eine großartige „Freundschaft-Plus-Beziehung“ zwischen zwei Großstädten laufen hat und ohnehin seit Jahren befreundet ist. So eine Distanzsache ist echt praktisch, man geht sich nicht auf die Nerven, hat keine Bindungen und kann trotzdem großartigen Sex haben, wann immer es sich ausgeht. Im Idealfall sind das eh Leute, die regelmäßig zwischen den Städten pendeln, da geht sich zumindest einmal im Monat schon eine sehr, sehr – ahm, nette Nacht aus. Und dafür kann man sich dann auch ruhig mal ein High Five geben.

Witzig war für mich jetzt nur die Erkenntnis, dass High Fives für Sex keine seltsame Zwischenepisoden sind. Also schon, weil ich erst wie ich den Text geschrieben habe, gefragt wurde, ob Leute das ernsthaft machen. Ja!
Vielleicht ist es nämlich auch ein bisschen eine Einstellungsfrage. Offenbar gibt es nämlich Paare – ja fixe Paare und nicht Leute, die einfach nur Spaß an gemeinsamen Sex haben, die das ernsthaft und regelmäßig machen. High Five als Sexritual statt Kuscheln. Da fühlt man sich auch als fades Pärchen gleich ein bisschen cooler oder kann vor anderen zumindest so tun. Vielleicht ist es aber doch am besten, hin und wieder einfach den Überraschungsmoment daran als Kompliment zu sehen.

Teile deine Meinung mit uns