Menschen protestieren vor einer Universität
Image by Antonio Cansino from Pixabay

D’grantige Mitzi: Universitäten in der Krise

Zuletzt aktualisiert:

Griaß eich, i bin’s wieder! Die grantige Mitzi. Heit bin i wieder grantig – und i sog eich a, warum. Es geht um vü Göd, wos den Universitäten fehlt und es geht um Aktivistinnen und Aktivsten, de deshoib an Hörsaal auf da Uni Wien besetzen.

1,2 Milliarden Euro. So vü Göd fehlt de heimischen Universitäten derzeit im Budget fia de nächsten zwa Joah. Zumindest sogt des die Universitätenkonferenz (Uniko). Grund dafür san die Inflation, die damit einhergehenden Preisexplosionen und gestiegenen Personalkosten. A klassischer Rattenschweif oiso. Wenn jetzt nix passiert, drohen massive Einschnitte in da Forschung, bei da Lehre und im Personal, hod die Präsidentin der Uniko erst vor kurzem in am Pressestatement erklärt. Die Bundesregierung is jetzt so nett und gibt erna a Finanzspritze in Höhe vo 500 Millionen Euro für die nächsten zwa Joah. Dass des ned ausreichen wird, suit kloa sein. Um die Fachhochschulen steht’s a ned besser. De hob zwar a Erhöhung um zehn Prozent beim Bund erkämpft, owa trotzdem: A die Fachhochschulen kumman durch de Teuerung weiter in Bedrängnis.

Aktivist:innen besetzen Hörsäle

Owa des woa no ned ois. Neben an Budget, des vorn und hint ned ausreicht, finden jetzt regelmäßige Proteste von Studierenden und Lehrenden stott. Die TU in Wien droht sogoa mit ana Schließung, weil’s die Energiekosten nimma peckn kinnan. Zusätzlich wird seit fost zwa Wochen da Hörsaal C1 an da Universität Wien von Aktivistinnen und Aktivisten besetzt. Die „Erde brennt“-Bewegung fordert in Ausstieg aus da fossilen Energie, soziale Gerechtigkeit und eben a mehr Göd für Universitäten. De Aktivistinnen und Aktivisten song, se gengan erst wieder ham, wenn die Unis den Status quo, oiso die aktuellen Kosten, abdecken kinnan.

Najo, do sog i eich jetzt wos und gib a glei a guad gemeinte Empfehlung ob: Kündigts eicha WG-Zimmer und stellts eich auf an neuen Lebensmittelpunkt im C1-Hörsaal ein. Weil der Tog, wo die Unis amoi wirklich gnuag Geld hom werden, wird ned kumman. Zumindest ned in da aktuellen Energiekrise.

Auf des aufi brauch i jetzt an Kaffee und i glaub, du a. Damit der a bissl bessa schmeckt, findst in unserem Artikel Tipps & Tricks, wie du dein Kaffee pimpen kannst: