Kaffee
Kaffee trinken @pexels/StockSnap

Pimp up your Espresso!

Der Prüfungsstress sitzt euch im Nacken? Ihr seid einfach müde vom Alltag. Ganz viele Student:innen kennen dieses Gefühl und greifen dann schnell zum Kaffee. Da können’s dann schnell einmal 4-5 Tassen pro Tag werden und irgendwie gewöhnt man sich an den normalen Espresso, Cappuccino, einfach an Kaffee – er gehört zum Alltag dazu. Aber Kaffee kann eigentlich so viel mehr. Wie ihr euren Espresso pimpt und zu jeder Tageszeit einen anderen Espresso genießen könnt, verrät euch jetzt Kerstin Obermaier. 

„Kaffee ist für mich purer Genuss, ohne Schnickschnack, aber dafür von bester Qualität.“

Kerstin Obermaier arbeitet als Verkehrsredakteurin beim Hitradio Ö3 und hat durch die vielen Frühdienste beim Kaffee schon alles ausprobiert. Seit ein paar Jahren sind Kerstin und ihr Mann Klaus „Die Kaffeeröster“. Sie haben ihre eigene Kaffeerösterei und stellen verschiedene Kaffeevariationen von schokoladiger Note bis floralem Geschmack her. 

Jetzt gibt’s ihre Rezepte:

Espresso als Wachmacher:

Bulletproof-Coffee (zwar nicht ganz neu), aber immer noch sehr beliebt – auch bei Ed Sheeran 😊

coffee
Coffee @pexels/Ioana Motoc

Du brauchst:

2 EL gemahlener Kaffee 

200 ml Wasser

1 TL Kokosöl oder MCT Öl

1 TL Ghee oder Butter

½ TL Zimt

Mixer (ganz wichtig fürs cremig machen) 

So geht’s:

Den Kaffee in der French Press Maschine oder im Espressokocher machen.

Kokosöl, Butter und Zimt mixen, bis eine homogene Masse ohne Fettschicht entsteht. Kaffee dazu mixen, bis alles schön schaumig ist.

Klingt ekelig – ist es aber gar nicht.

Am besten zum Frühstück genießen  – unser Gehirn braucht das Fett zum Denken und man nimmt so keine Kohlehydrate in der Früh zu sich. Es hilft auch bei der Konzentration und dient als Energiequelle. 

Espresso gegen das Nachmittagstief:

Espresso-Tonic: lässige Kombi, kann man, finde ich, sowohl im Sommer als auch im Winter als Erfrischung (und kleinen Aufputscher am Nachmittag) trinken.

espresso toni
Espresso Tonic @pexels/Lucie Liz

Du brauchst:

1 Glas

Eiswürfel (ich füll das Glas ca. ¾ voll)

1 frischen Espresso 

1 Tonic 

So geht’s:

Zuerst die Eiswürfel, dann den Espresso ins Glas, und zum Schluss mit dem Tonic auffüllen.

Espresso bei der Student:innenparty oder nach einem stressigen Lerntag:

Caffè Corretto – der Klassiker aus Italien – Achtung mit Alk 😊 Also eher was für den Abend (mein Liebling ist die Variante mit Amaretto)

barista
Barista @pexels/picturexphotobnb

Du brauchst:

1 Espresso

2 cl Spirituose ( Grappa, Sambuca, Brandy, Amaretto)

Dazu optional weißer oder brauner Zucker (finde ich aber nicht notwendig)

Alles zusammenmischen und fertig – macht wach und lustig. 😝

Ihr seid während dem Lernen ständig müde und ausgelaugt? Vielleicht helfen euch Kaffee, Mate & Co. – unsere Tipps gegen Müdigkeit beim Lernen weiter?